Letterpress | Letterleben
17655
page-template-default,page,page-id-17655,page-parent,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,hide_top_bar_on_mobile_header,columns-4,qode-product-single-tabs-on-bottom,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-11.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive

Hoch­wer­tige Druck­sa­chen mit dem gewissen Etwas, die jahr­hun­der­te­lange Druck­tra­di­tion atmen.

Das Let­ter­press­ver­fah­ren macht Papier und Kar­ton zu einem Erleb­nis — lie­be­voll und indi­vi­du­ell gestal­tete Designs, die im Hoch­druck nicht nur farb­lich ein­zig­ar­tig sind, son­dern vor allem durch ihre Prä­gung in das Papier zu etwas ganz Besonderem werden.

Was ist Letterpress?

Das Letterpress-Verfahren entspricht dem traditionellen Buchdruck, der von Johannes Gutenberg vor 500 jahren entwickelt wurde. Auch wenn sich die Basistechnik seit Gutenbergs Zeiten nicht grund­legend geändert hat, wird heute moderne Layouttechnik mit tra­di­tio­nel­lem Druckhandwerk in Einklang gebracht.

Mehr

Beim mittelalterlichen Buchdruck durfte das Papier den Druckstock nur „küssen“ – ein zu starker Druck war nicht erwünscht und schädigt auf Dauer die Bleilettern.

Die Letterpresser gehen hier einen anderen Weg: Sicht- und fühlbare Prägungen in dickes, weiches Baumwollpapier mit Kunststoff oder Metallklischees, die den Druck besser wegstecken.
In den großen Druckereien wird mit vollautomatischen Druckmaschinen im 4c-Modus gedruckt: die Primärfarben Cyan, Magenta, Yellow und Black werden in einem Prozess gedruckt und so die Farben gemischt. Sieht man mit der Lupe ganz genau hin, kann man die einzelnen Farbpunkte sehen, die im Gesamteindruck dann die gewünschte Farbe ergeben.
Bei Letterpress wird alles in Handarbeit gefertigt und jede Farbe indiviuell angemischt. Ist ein Design fertig gestellt, wird für jede gewünschte Farbe eine Druckplatte erstellt. Das bedeutet, dass jede Farbe ein eigener Druckdurchlauf ist.

Letterpress ist Handwerk

Wo kann ich Drucke erwerben?

Aktuelle Gruß- und Glückwunschkarten könnt ihr in meinem DaWanda-Shop erwerben. Dort gibt es auch die schöne Aktion:  3 für 2!

Auch im Handel sind meine Karten erhältlich. Hier  seht ihr welche Geschäfte Karten von mir führen.

Sie möchten meine Karten im Einzelhandel anbieten? Dann besuchen Sie meine Händler-Seite!

Mein Beitrag zur Nachhaltigkeit

Ich drucke hauptsächlich mit Farben auf Leinölbasis. Anders als die industriell verwendeten Offset-Farben sind diese mit Seife und Wasser abwaschbar.

Meine Druckpapiere sind von Gmund, einer traditionsreichen Papierfabrik am Tegernsee oder von Metapaper, die beide sehr auf die umweltverträgliche Herstellung ihrer Papiere achten.

Wie lange dauert der Druck?

Das hängt natürlich davon ab, was Du bestellst. Grußkarten aus dem Sortiment sind in der Regel 1-2 Wochen nach Bestelleingang fertig.
Für individuelle Drucke gilt: Du solltest mindestens 2 Monate bevor Du das Produkt benötigst bei mir anfragen. Bei einfacheren etwas weniger, bei komplexeren früher. Je konkreter die Vorstellungen, desto schneller ist das Design fertig und der Druck kann beginnen.
Normalerweise rechne ich mit 3-4 Wochen bis das Design fertig ist, 4-5 Wochen für die Definition und Lieferung der Materialien und die Produktion.

Handarbeit? Das ist sicher teuer…

Natürlich kann man diese Arbeit nicht mit dem Druck bei einer Onlinedruckerei vergleichen, doch das soll auch gar nicht das Ziel sein.
Handgedruckte Hochzeitseinladungen, zum Beispiel, sind sicher nicht die günstige Möglichkeit, doch durch die Handarbeit und persönliche Gespräche bin ich in der Lage Papeterien herzustellen, die genau Ihren Vorstellungen entsprechen. Und sie können sich sicher sein – Sie werden den Adressaten beeindrucken!

Mehr

Es gibt auch Möglichkeiten mit einem kleineren Budget schöne Drucksachen zu gestalten. Die Kosten hängen von folgenden Faktoren ab:

  • Material – sehr hochwertige und außergewöhnliche Papiere haben natürlich Ihren Preis. Außerdem kommt es auch darauf an, ob noch andere Materialien, wie Stoff, Bänder, etc. mit verarbeitet werden und wie groß die Fläche ist.
  • Anzahl der Farben – da die Farben einzeln gemischt werden, ist pro Druckdurchlauf nur eine Farbe möglich. Zwei Farben bedeutet also die doppelte Druckzeit und zwei Druckplatten. Doch auch mit nur einer Druckfarbe können Sie sehr schöne Drucksachen erhalten!
  • Komplexität der Drucksache & Handarbeit – einseitig bedruckte, einfarbige Visitenkarten sind natürlich einfacher und schneller herzustellen, als eine Hochzeitseinladung mit Antwortkarte und Stoffeinband.
  • Gestaltungsaufwand – je nachdem, wie konkret Ihre Vorstellungen bzgl. des Aussehens sind, desto schneller kommen wir zum finalen Design. Schauen Sie sich im Vorfeld um, welcher Stil, Farben etc. Ihnen gefällt; Sie können mir gern Fotos zeigen, die mir einen Eindruck davon geben, was Sie sich vorstellen.
  • Auflage – da ich mit einem Handtiegel drucke sind Auflagen bis ca. 150 Stück möglich. (Außnahmen sind natürlich verhandelbar.) Bestimmte Dinge, wie die Druckplatte müssen produziert werden, unabhängig von der Auflage. Materialien wie Papier und Farbe und der zeitliche Aufwand des Druckens sind jedoch von der Anzahl abhängig.

Für konkrete Preise kontaktieren Sie mich bitte.

qode interactive strata

Was ist noch für mich wichtig?

Letterpress hat – wie jedes Druckverfahren – gewisse Einschränkungen.
Durch den manuellen Farbübertrag sind keine Schattierungen oder Farbabstufungen möglich. Es kann nur Vollfarbe gedruckt werden.
Doch keine Angst –  es sind gerade die kleinen Dinge, die dieses Druckverfahren ausmachen.
Weniger ist mehr!

Mehr

Die Belichtung der Druckplatte macht sehr dünne Linien und kleine Schriftarten nicht möglich. Diese würden entweder durch die Streuung der Strahlen dicker werden als gewünscht, oder beim Auswaschen wegbrechen. Somit sind Linien mit mind. 0,5 pt und Schriftgrößen mit mind. 10 pt erforderlich.
Da das Einstellen der Druckmaschine und das Mischen der Farben eine zeitaufwendige Prozedur ist, drucke ich ab einer Auflage von 25 Stück. (Kleinstauflagen unter 25 Stück sind natürlich verhandelbar.)
Farben werden handgemischt und können in einer Auflage leicht variieren.
Metallische Farben sind durch die matte Papieroberfläche nicht hochglänzend druckbar. Es wird zwar ein dezenter, metallischer Schimmer vorhanden sein, aber es ist nicht vergleichbar mit z.B. Heißfolienprägung. Für nötigen Glanz können jedoch metallische Papiere und Materlialien sorgen.
Die Drucke variieren geringfügig untereinander bzgl. Farbauftrag und Motivposition. Es handelt sich um Handwerk, das seinen Charm aus dieser Individualität gewinnt.